Fußreflexzonentherapie nach Marquardt

Ziel der Fußreflexzonentherapie ist es, die im Menschen vorhandene Regenerationskraft zu aktivieren.

Befunderhebung:

Hier wird der ganze Fuß mit Daumen und Zeigefinger abgetastet. Sind bestimmte Zonen behandlungsbedürftig, kann sich das durch Schmerzempfindlichkeit oder durch vegetative Reaktionen z.B. Schwitzen, Frieren, Emotionen zeigen.

Von Bedeutung ist ebenfalls eine Veränderung der Statik. Weiterhin die Beschaffenheit des Fußgewebes, der Zustand der Haut und der Fußnägel und die Temperatur der Füße.

Mit einer Reaktion des Körpers in den Behandlungspausen muss gerechnet werden. Sie stellen eine Antwort auf den gesetzten therapeutischen Reiz dar.

Indikationen:
  • Beschwerden des Bewegungsapparates

  • Verdauungsbeschwerden

  • Störung des Harnapparates z.B. Blasenentzündung

  • Nervensystem: Trigeminusneuralgie, Interkostalneuralgie, Schwindel und Schluckauf

  • Schnupfen, Heuschnupfen, Bronchitis

  • Ekzeme und Neurodermitis

Kontakt          Impressum