Oberonmessung

Das Oberonsystem erfasst auf Schwingungsebene die körpereigenen Informationen. Der Mensch ist wie das gesamte Universum, wie ein Hologramm aufgebaut, somit sind Informationen von jedem gescannten Organbereich aus zugänglich. Die elektromagnetisch gesammelten Werte werden in verschiedenen Interpretationsfaktoren umgesetzt und verglichen.

Wie funktioniert das?

Zur Untersuchung wird ein spezieller Kopfhörer aufgesetzt. Er verfügt über Trigger-Sensoren. Hier werden unhörbare Signale im Gigaherz-Bereich auf den Körper abgegeben. Diese Signale sind entsprechend den Anforderungen für die nichtlineare Systemanalyse konzipiert. Der Körper antwortet mit einer Art „Echo“, welches mit Hilfe einer großen Datenbank von Vergleichswerten beurteilt wird. Eventuelle energetische Abweichungen vom idealen Gesundheitszustand werden durch Symbole auf virtuellen Organbildern sehr anschaulich dargestellt.

Kontakt          Impressum